Caricamento Eventi

« Alle Veranstaltungen

  • Questo evento è passato.
Konzert | Festival di Nuova Consonanza

ECHI DELL’INUDIBILE | Schallfeld Ensemble und Anemone Actiniaria

ECHI DELL’INUDIBILE | Schallfeld Ensemble und Anemone Actiniaria

17. Dezember 2022 | 21:00
Rom – MATTATOIO (La Pelanda), Piazza Orazio Giustiniani 4
Biglietti: https://www.liveticket.it/nuovaconsonanza

Drei Mitglieder des internationalen Schallfeld Ensembles und ein AV-Performance-Duo werden Österreich beim 59. Festival für zeitgenössische Musik Nuova Consonanza in Rom vertreten: Lorenzo Derinni (Violine), Davide Gagliardi (Live-Elektronik, Trommel) und Myriam Garcia Fidalgo (Cello) sowie Anemone Actiniaria (Hanns Holger Rutz und David Pirrò, Elektronik/Video). Letzeres ist ein algorithmische Improvisationsduo, das mit gekoppelten Computersystemen und teilautonomen Agenten arbeitet.

Mit ihrem Dialog zwischen Instrumenten und Elektronik und improvisierter Computerperformance mit innovativen Interfaces gehören sie zu den Vorreitern der zeitgenössischen Kompositionsszene.

PROGRAMM

Weitere Infos zu den Stücken: https://www.nuovaconsonanza.it/echi-dellinudibile.html

Anemone Actiniaria

Dieses algorithmische Improvisationsduo wurde 2014 von Hanns Holger Rutz (Deutschland) und David Pirrò (Italien) gegründet. Es trat unter anderem am IEM – Institut für Elektronische Musik und Akustik (Graz), BEAST (Birmingham), ZKM (Karlsruhe), Impuls Festival (Graz), der Multimediaveranstaltung elettroAQustica (L’Aquila), xCoAx (Bergamo), km28 (Berlino) und Piksel (Bergen) auf.

Schallfeld ist ein internationales Ensemble für zeitgenössische Musik mit Sitz in Graz. Die Gruppe begeistert durch Virtuosität und Klangsensibilität mit einer besonderen Aufmerksamkeit für Konzertformate, die sich mit den jeweiligen räumlichen Gegebenheiten kreativ auseinandersetzen und eine neue Dimension des Hörens eröffnen. Schallfeld wurde 2013 von Alumni des Klangforum Wien gegründet.

Es war “Ensemble in residence” der Darmstädter Ferienkurse (2016), des Impuls Festivals (2015, 2017, 2019, 2021), der University of California San Diego (2020) und der Harvard University (2020). Seit 2015 arbeitet es regelmäßig mit dem Institut für elektronische Musik (IEM, Technische Universität Graz) zusammen. Das Ensemble spielt eine eigene Konzertreihe in Österreich und nimmt an zahlreichen internationalen Festivals teil. 2016/ 2017 war es Teil des Nachwuchs-Programms NASOM des österreichischen Außenministeriums. 2015 arbeitet es permanent am europäischen Netzwerk ULYSSES mit.

 Daniela Fantechi (*1984)

Komponistin und Wissenschaftlerin. Studium am Konservatorium L. Cherubini in Florenz und an der Kunstuniversität Graz, 2009 Abschluss in Musikwissenschaften an der Universität Florenz, 2022 Doktoratsstudium Komposition an der Universität Antwerpen und am Orpheus Instituut, wo sie mit der Forschungsgruppe Music, Thought and Technology zusammenarbeitet. Ab  2011 spielte sie im Blutwurst-Ensemble (http://www.blutwurst.it/), das seinen Forschungsschwerpunkt in lang gehaltenen Tönen und den daraus entstehenden vielfältigen Klangmischungen hat. Seit 2017 arbeitet sie mit dem Ensemble für zeitgenössische Musik Azione_Improvvisa (https://www.azioneimprovvisa.com/) zusammen, das mit dem Zusammenwirken von historischen Instrumenten und unterschiedlichen Musiktraditionen  experimentiert. Ihre Arbeiten wurden in Italien, Österreich, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Belgien, Spanien, Portugal, Frankreich und Schweiz aufgeführt.

 Davide Gagliardi (*1988)

Komponist und Performer. Er studierte am Konservatorium Venedig und schloss im Fach Computer Music am Institut für elektronische Musik (IEM) in Graz ab. Er war Leiter des Studios für elektronische Musik an der HfMDK in Frankfurt, derzeit unterrichtet er Multimedialität am Konservatorium Mailand. Seit 2016 ist er Mitglied des Schallfeld Ensembles als Klangregisseur und Programmierer. Seine Kompositionen (akusmatische Stücke, live mit Instrumenten und Elektronik oder Musiktheater-Performances) sind Ergebnis seiner ständigen Suche nach den Beziehungen zwischen akustischer Umgebung und digitaler Instrumentierung. Zusammenarbeit mit zahlreichen Solisten und Ensembles, darunter Klangforum Wien, M. Fusi, K. Hellqvist, M. Lanza, Ensemble Prometeo, Quartetto Maurice, A. Di Scipio, Black Page Orchestra, H. Kerschbaumer und M. Ciciliani, Mitwirkung an europäischen Festivals wie Gaudeamus Muziekweek, Donaueschinger Musiktage, Darmstädter Ferienkurse, Wien Modern, Klangspuren, Impuls, Signale, Biennale Venedig usw.