Bibliothek

Der Bibliotheksbestand umfasst mehr als 100.000 Bände. Die Bibliothek ist im gemeinsamen Besitz des Österreichischen Historischen Institutes Rom und des Österreichischen Kulturforums Rom. Ihr Schwerpunkt liegt auf Geschichte inklusive Kunstgeschichte und Archäologie, sie enthält aber auch reiche Bestände zu Geschichte, Kunst, Literatur und Landeskunde Österreichs. Weiters finden sich in ihr ca. 4000 Ausstellungskataloge österreichischer Künstler, ca. 1000 Musikalien und ca. 500 CD-Roms und Musik-CDs.

Als Sonderbestände umfasst die Bibliothek die Sammlungen Caracciolo (Kunstgeschichte, Religionsgeschichte, Psychoanalyse) und Valsecchi (österreichisch-italienische Beziehungen im 19. Jh.). 

Sie können unseren Bibliotheksbestand über diese beiden Online-Kataloge nach Literatur durchsuchen:

SEARCH (gemeinsamer Katalog der British School of Rome, des belgischen, dänischen und österreichischen Instituts)
URBIS (römisches Bibliotheksverbundsystem)

Die Bibliothek hat alle Sicherheitsmaßnahmen gegen Coronavirus bzw. gegen eine Ansteckungsgefahr vorbereitet und ist ab dem 3. Juni zu den regulären Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr) wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

Um die Bibliothek nutzen zu können, beachten Sie bitte folgendes:

  1. buchen Sie Ihren Besuch per E-Mail (koenig@oehirom.it) oder telefonisch (+39 06 360826-26).
  2. bitte kommen Sie mit einer Mundschutzmaske, Einweghandschuhen und einem Ausweis

Wir informieren die geschätzten Besucher auch darüber, dass die Körpertemperatur am Eingang erfasst werden kann, und dass bei Temperaturen von mehr als 37,5 ° C kein Zugang zu den Räumlichkeiten möglich ist.