Caricamento Eventi

« Alle Veranstaltungen

literatur | Passo la parola – Lesungen in deutscher Sprache

EINMAL MUSS ICH ÜBER WEICHES GRAS GELAUFEN SEIN | CAROLINA SCHUTTI

EINMAL MUSS ICH ÜBER WEICHES GRAS GELAUFEN SEIN | CAROLINA SCHUTTI

8. April 2021 - 15. April 2021
#LetteraturaOnline#AustriaKulturOnline

Carolina Schutti liest aus ihrem Roman “Einmal muss ich über weiches Gras gelaufen sein”, der 2019 unter dem Titel „L´erba di ieri“ im Verlag L’Orma Editore erschienen ist. Vorgestellt werden Autorin und Werk durch den Herausgeber Marco Federici Solari, der das Buch selbst übersetzt hat. Das Buch wurde von Creative Europe kofinanziert.
#PassoLaParola ist eine Lesereihe zur deutschsprachigen Literatur, die vom Österreichischen Kulturforum Rom und vom Goethe-Institut Rom organisiert wird.

Der zweite Roman von Carolina Schutti ist die Geschichte eines Verlusts und eines Wiederfindens: Maja, eine junge Frau, ist ohne Eltern bei ihrer Tante aufgewachsen. Sie spürt eine tiefe Sehnsucht nach etwas früh Verlorenem, das sie jedoch nicht auszudrücken vermag. Die Begegnung mit Marek, einem ehemaligen polnischen Zwangsarbeiter, weckt in ihr die Erinnerung an ihre eigenen Wurzeln, an die vergessene Sprache ihrer frühesten Kindheit. Sie macht eine Reise – auf der Suche nach der verlorenen Herkunft…

Carolina Schutti wurde 1976 in Innsbruck geboren, wo sie Germanistik, Anglistik und Amerikanistik studierte und im Jahr 2004 über Elias Canetti promovierte. Nach einigen Jahren Unterrichtstätigkeit war sie Lektorin an der Università degli Studi di Firenze, anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin am Literaturhaus am Inn, seit 2009 ist sie Vorstandsmitglied des Brenner-Forum. Sie veröffentlichte Literaturabhandlungen, Kritiken und Kurzprosa in verschiedenen Literaturzeitschriften. Ihr zweiter Roman „Einmal muss ich über weiches Gras gelaufen sein“ erhielt den European Union Prize for Literature 2015 und wurde in neun  Sprachen übersetzt. Carolina Schutti lebt mit ihrer Familie in Innsbruck.