Caricamento Eventi

« Alle Veranstaltungen

Forum per il Futuro

NOTSTAND PLASTIKMÜLL

NOTSTAND PLASTIKMÜLL

10. Juni 2021 - 24. Juni 2021
#Online-Gespräch

FORUM PER IL FUTURO ist eine Gesprächsreihe, in der Themen wie ökologische Nachhaltigkeit sowie die Beziehung zwischen Mensch, Natur und Technologie im Mittelpunkt stehen. Vorgestellt werden innovative Lösungen, die Antworten auf die aktuellen sozialen und ökologischen Herausforderungen geben. Engagierte Menschen mit kreativen Ideen aus Österreich und Italien erzählen über ihre Initiativen, die auf eine bessere Zukunft unseres Planeten und unserer Gesellschaft abzielen. Sie sollen der Inspiration dienen, zur Diskussion anregen und unser aller Horizont erweitern.

Ursprünglich war die Gesprächsreihe mit Publikumspräsenz geplant, aufgrund der Pandemie muss das Kulturforum die erste Veranstaltungen von FORUM PER IL FUTURO online durchführen.

Das Thema der ersten Folge ist „NOTSTAND PLASTIK“. Es kommen zu Wort: Sonnengrün und Plasticpreneur (Österreich) und EKOE und QWARZO (Italien). Diese vier Initiativen sind in der Vermeidung, dem Ersatz und dem Recyling von Plastik engagiert.

EKOE entstand 2011 als Umweltschutzverein, wurde 2015 eine Kooperative und 2020 ein nicht gewinnorientiertes Unternehmen. Das Ziel hat sich aber nicht geändert, nämlich Wegwerfprodukte, die aus Kunststoff und damit aus Erdöl hergestellt werden, durch kompostierbare Erzeugnisse zu ersetzen. Zur Produktpalette von EKOE gehören kompostierbare Einwegteller, -besteck, -becher, behältnisse und –säckchen und – tischtücher, die übeR den Biomüll entsorgt werden können. Eingesetzt werden sie für Feste, Veranstaltungen und für den gesamten industriellen und nichtindustriellen Lebensmittelbereich. www.ekoe.org

QWARZO Italia S.p.A. ist eine italienische Firma, deren technologische Innovation Papier die Eigenschaften von Plastik bzw. Bioplastik verleiht: Dank einer Quarzbeschichtung können Wegwerfbehältnisse wasser-, öl- und dampfdicht hergestellt werden. Damit wurden allein 2021 bisher circa 1000 Tonnen Plastik eingespart. 2019 wurde QWARZO von National Geographic und Sky Ventures der prestigereiche ‘First Place Award in the Design Track for the Ocean Plastic Innovation’ verliehen und 2020 war die Firma der erste Unterzeichner des Manifesto del Decennio delle Nazioni Unite delle Scienze del Mare per lo Sviluppo Sostenibile [2021-2030], organisiert von der  Commissione Oceanografica Intergovernativa der UNESCO (https://decenniodelmare.it/) www.qwarzo.com

PLASTICPRENEUR ist ein junges, innovatives, mehrfach ausgezeichnetes Unternehmen, das sich Plastikrecycling zur Aufgabe gemacht hat. Maschinen, die simple in der Anwendung sind ermöglichen Plastikmüll zu einem Sekundarrohstoff zu verwandeln. Eine große Chance für ärmere, benachteiligte Regionen auf der Welt Unabhängigkeit und Arbeitsplätze zu schaffen, aber auch Kunden im Westen zeigen immer mehr Interesse an den Maschinen von plasticpreneur. (https://plasticpreneur.com/)

SONNENGRÜN Einer Mutter reicht es! Berge an Plastikmüll die immer größer werden. Elisabeth Sonnleithner machte sich auf die Suche nach Alternativen zu Plastikverpackungen im Alltag und findet derart viele Möglichkeiten, dass sie beschließt ihren Job zu kündigen und ein Geschäft zu eröffnen. Plastikfreie Produkte für den Alltag, Reinigungsmittel und Kosmetika finden sich bei ihr im Geschäft „Sonnengrün“ in der Hollandstraße 12 im 2.Bezirk in Wien oder online. Vier Jahre später ist bereits das dritte Geschäft in Wien in Planung. (https://www.sonnengruen.com/)

Zur Auswahl der Untertitel bitte die gewünschte Sprache unter „Einstellungen“ auswählen.