Caricamento Eventi

« Alle Veranstaltungen

  • Questo evento è passato.

AIRSHIP.03

AIRSHIP.03

10. Mai 2019 - 12. Mai 2019
Rom – Auditorium Parco della Musica, Viale Pietro de Coubertin 30
Eintritt 10 €

Freitag – Sonntag | 10.00-20.30 Uhr

Von 10. bis 12 Mai landet das Airship.03 inmitten des Festivals del Verde e del Paesaggio in Rom. Mit allen Sinnen in die österreichische Natur eintauchen und sich einer kühlen Auszeit mitten in der Stadt erfreuen!.

Die Luft ist eines unserer wichtigsten aber oft übersehenen „Lebensmittel“. Im Airship.03 wurde sie sichtbar gemacht. Wie das geht? Kleine Mengen Trinkwasser werden durch Sprühdüsen maschinell zerstäubt. Die Spiegel- und Lichtspiele beleuchten die feinen Wassertröpfchen auf magische Weise. Dieser Prozess veranschaulicht nichts anderes als den natürlichen Luft- und Wasserkreislauf auf der Erde: Die Moose und Farne nehmen das Nass auf bis es verdampft, die Feuchtigkeit wieder Teil der Atmosphäre wird und das Umfeld kühlt.

Lebende Pflanzenwände

Das 30 m2 große Airship.03 wurde mit mehr als 520 unterschiedlichen Moosen, Farnen sowie Gehölzen wie Lärchen, Zirben, Tannen und Ahorn ausgekleidet. Die Pflanzen stammten allesamt aus Kärnten, wo sie nach dem Event wieder eingepflanzt werden. Die eher unscheinbaren Urpflanzen, die in der Natur oft unbeachtet bleiben, spielen eine bedeutende Rolle im Ökosystem: Sie neutralisieren CO2, produzieren frischen Sauerstoff und speichern als Luftindikatoren-Pflanzen auch Informationen über die Veränderung des Klimas und lokaler Wetterbedingungen. Im Airship.03 begegneten Besucher den Bodenpflanzen plötzlich auf Augenhöhe und konnten sie neu entdecken. Bei dieser Erfahrung mit Körper und Sinnen wurde man auf den wertvollen Nutzen des Urwaldes aufmerksam gemacht. Ein gesunder Boden, florierende Fauna und saubere Luft sind eben unentbehrliche Basis des Lebens. 

Interaktive Fassaden des Airsphips.03

Die transluzente Lamellen-Fassade, die an Fischkiemen erinnerte, bestand aus klimaaktivem Textil der Firma Svensson AB und hält bis zu 75° der Sonne ab. Die Lamellen ließen sich je nach Sonnenstand auf- und zudrehen, um das Waldstück schattig zu halten. Darum änderte sich auch die Form und Öffnung der Fassade.

Kärntner Holz-Konstruktion

Das verbaute Lärchen- und Fichtenholz stammte – genauso wie die Pflanzen – aus Kärnten und wurde von Holzbau Tschabitscher zum Airship.03 zusammengebaut. Seit 1992 ist Reinhold Tschabitscher im Holzbau tätig und beschäftigt in seinem Familienbetrieb 25 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat vom Kärntner Landesbaupreis, Holzbaupreis bis zum Kärnten Landeswappen schon viele bedeutende Preise eingeheimst.

 

Die Köpfe, die hinter dem Airship.03 stecken

Die Gruppe breathe.earth.collective rund um Karlheinz Boiger, Lisa Maria Enzenhofer, Andreas Goritschnig, Markus Jeschaunig und Bernhard König ist eine bunte Mischung aus Architekten, Landschaftsarchitekten und Künstlern. Für ihre Projekte arbeiten sie in diversen Konstellationen mit Experten aus anderen Feldern. Sie haben sich erstmals zusammengetan, um – auf Initiative und in enger Zusammenarbeit mit der Österreich Werbung – den breathe.austria Wald des Österreich-Pavillons in Mailand umzusetzen. Die folgende Airship-Reihe wurde aus der Faszination über die Themen Umwelt, Natur, Klima oder Luft weiterentwickelt und soll künftig auch in größeren Maßstäben realisiert werden.