#PassoLaParola

PassaLaParola

Im Monat Juni erwartet Sie deutschsprachige Literatur vom Feinsten! Sieben namhafte AutorInnen aus Österreich und Deutschland stellen ihre kürzlich in italienischer Übersetzung erschienenen Romane vor. Sie lesen auf Deutsch direkt aus ihrem Wohn- oder Arbeitszimmer oder ihrem Lieblingsplatz. Jeder Lesung geht eine kurze Einführung durch eine/n JournalistIn, KritikerIn oder einfach LiteraturliebhaberIn voraus, um die AutorInnen und ihre Bücher besser kennen zu lernen.   

#PassoLaParola ist eine Kooperation zwischen dem Goethe-Institut und dem Österreichischen Kulturforum Rom. Ein neuer Weg zur zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur.
Sie finden die Serie online auf den Websites und den Social-Media Kanälen des Österreichischen Kulturforums und des Goethe-Instituts Rom.

Viel Vergnügen wünschen Ihnen Dir. Joachim Bernauer (Goethe Institut Rom, links) und Dir. Georg Schnetzer (Österrreichisches Kulturforum Rom, rechts)!

03.06. Herta Müller (Einleitung Paolo Restuccia)
Der Fuchs war damals schon der Jäger – La volpe era già il cacciatore (Feltrinelli)

08. 06. Sabine Gruber (Einleitung Luigi Reitani, Berlin)
Daldossi oder Das Leben des Augenblicks – Daldossi ovvero La vita dell’istante (Marsilio)

10.06. Mariana Leky (Einleitung Carmen Hof)
Was man von hier aus sehen kann – Quel che si vede da qui (Keller editore)

15.06. Franzobel (Einleitung Micaela Latini)
Das Floß der Medusa – La zattera della Medusa (Il Saggiatore)

17.06. Roland Schimmelpfennig (Einleitung Enrico Arosio)
An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts – In un chiaro, gelido mattino di gennaio all’inizio del ventunesimo secolo (Fazi editore)

22.06. Eva Menasse (Einleitung Birgit Schönau)
Tiere für Fortgeschrittene – Animali per esperti (Bompiani)

26.06. Andrea Grill (Einleitung Claudia Buffagni)
Schmetterlinge – La Farfalla (Marsilio)