Frauenbild und -leben im Wien der Jahrhundertwende

Ritratto di gruppo con biciclette, 1900 Fotoatelier Rosa Jenik-Dörfler (Sammlung Wien Museum)

 

Kulturelle und pädagogische Weiterbildung für Lehrkräfte der Oberstufe zum Thema „Frauenbild und -leben im Wien der Jahrhundertwende“. Organisation: Ester Saletta, PhD. in Deutscher Philologie.

Der Lehrgang möchte durch multi- und interdisziplinäre sowie multimediale und fächerübergreifende Ansätze die Diskussion über “Konstruktion/Dekonstruktion” der neuen Geschlechterkonzeption in Literatur, Philosophie, Geschichte, Kunst, Musik und Mode im Europa der zu Ende gehenden Monarchie (1890-1919) anregen.

Dies geschieht dadurch, dass sie einerseits als historische und soziale Kategorie behandelt wird, die die einschneidenden Veränderungen im Wien des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts widerspiegelt, und andererseits als kulturelles, psychologisches und psychoanalytisches Motiv, das in bedeutenden Werken des literarischen und künstlerischen Schaffens, in Operette und Mode in Wien zu finden ist.

Information:

Programma e calendario

Flyer Immaginare e Vivere il femminile nella Vienna di Fine Secolo