Österreicher in Rom

Vereinigung der Õsterreicher in Rom – Associazione Austriaci in Roma
Präsidentin Dr. Margarete BERNAVA-BAMBAS
Via Santa Maria dell‘ Anima, 64 – 00186 Roma
www.austriacinroma.com

1926 ging aus einer ein Jahr zuvor gegründeten österreichischen Tafelrunde die Vereinigung der Österreicher in Rom hervor. Gründer war Präs. Karl Bambas, der die Vereinigung auch in schwierigen Zeiten, mit Unterbrechungen bis 1966 leitete.

Die Vereinigung nahm für die Rom-Österreicher sofort eine wichtige Stellung ein, denn hier sprach man Deutsch, liebenswerte österreichische Traditionen wurden gepflegt, es wurde musiziert, getanzt, man hörte Vorträge. Aber die VÖ-Rom half auch bei der Arbeitsvermittlung, gab Stellenangebote weiter, half den Landsleuten in Not, ohne politische, religiöse oder rassistische Vorurteile.

1952 – Gründung des Weltbundes der Österreicher im Ausland

Zusammen mit den Auslandsösterreichern-Vereinen in der Schweiz und Deutschland trug die VÖ-Rom unter Präs. Karl Bambas 1952 dazu bei, den Weltbund der Österreicher im Ausland ins Leben zu rufen, die noch heute die Interessen der Auslandsösterreicher wahrnimmt. Vizepräs. Margarete Bernava-Bambas war lange Jahre Vorstandsmitglied im Weltbund, wo sie sich vornehmlich für die Interessen der Frauen und Kinder einsetzte. Sie hatte darin als erste Frau das Amt des 1. Vizepräsidenten inne.

1966-2006: die folgenden 40 Jahre

Große Resonanz fand in den römischen und österreichischen Media der Wiener Ball „Vienna sul Tevere“, den Frau Inge Dalma, Präsidentin der Vereinigung 1983-1987 in den prachtvollen Räumen römischer Palais (Palazzo Brancaccio, Grand Hotel) organisierte.

Von 1993 bis 2007 stand Frau Präs. Helma Poggini der Vereinigung vor, sie führte unter anderem den Weihnachtsbasar ein, die in Rom so beliebte Wohltätigkeitsveranstaltung, und setzte die Tradition der Wiener Bälle fort.

2007 bis Nov. 2013

2007 übernahm Frau Nora CAU die Führung der Vereinigung. Mit Begeisterung führte sie die traditionellen Veranstaltungen fort, so etwa das gemütliche Weihnachtsfest, den Stammtisch, den Wiener Café und den beliebten Frühlingsausflug.

Copyright Margarete Bernava-Bambas